banner

Es ist soweit- das junge Gemüse kann wachsen! Denn am Freitag, 15.04. 2016 um 11 Uhr eröffnete mit der ersten GemüseAckerdemie in Schleswig-Holstein auf dem Acker hinter dem Landhaus Schulze-Hamann in Blunk ein bundesweit orientiertes Projekt zur nachhaltigen Ernährungsbildung von Kindern. Gemeinsam mit 40 Kindern und Eltern der TIKA Blunk, dem DRK-Kindergarten aus Klein Rönnau und dem Storchennest-Kindergarten Mözen wurde unter Anleitung des Teams von Ackerdemia e.V. aus Berlin und Potsdam der erste Spatenstich getan. Bei einer GemüseAckerdemie werden die Kinder zu echten Gemüsebauern und lernen unter dauerhafter pädagogisch-fachlicher Anleitung in Theorie und Praxis, wie man Gemüse aussät, wie man es pflegt, wann und wie man es erntet und wie man daraus schmackhaftes, gesundes Essen kocht.

Das Leitbild: „Wer den Ursprung der Lebensmittel kennt, weiß sie auch mehr wertzuschätzen!“. Ein großer Dank gilt dem Team von Ackerdemia sowie allen Helfern und Förderern, insbesondere der AOK und dem Taxiunternehmen "3 x 89" aus Bad Segeberg für die tolle Unterstützung! Nach getaner Arbeit durfte natürlich die Stärkung am Ackerbuffet nicht fehlen. Beteiligten haben sich sehr gefreut, dass Staatssekretärin Dr. Silke Schneider aus dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, die Blunker Bürgermeisterin Wiebke Bock,die Mözener Bürgermeisterin Sabine Meyer sowie Vertreter der Stiftung Mensch, der Stiftung Naturschutz und Mitglieder von Slow Food Deutschland e. V.zur Eröffnung gekommen sind. Von nun an werden die Kinder regelmäßig zu ihren Beeten kommen und den Weg des Gemüses vom Acker auf den Teller begleiten. U.a. werden Früh-und Spätkartoffeln. Sellerie, Salat, Kohlrabi, Rote Bete, Steckzwiebeln, Spinat, Rotkohl sowie Mangold und Haferwurz dabei sein.

Mehr Informationen:
http://www.xn--gemseackerdemie-1vb.de/
Kontakt:
Ackerdemia e.V.
Prager Straße 19
14482 Potsdam
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0331 - 28 79 43 04

6